Stadtfotografie

Stadtfotografie zur objektiven Bestandsermittlung und Dokumentation
der Veränderungen des baulichen Zustands der Stadt
 
Der urbane Raum hat die Eigenschaft, der jeweiligen Zeit ihren Ausdruck zu verleihen. Dies macht ihn zu einem Spiegelbild der Gesellschaft.
 
Stadtfotografie dokumentiert die Stadt als soziales und räumliches System. Mit ihren Themen und Arbeitsmethoden liegt sie im Schnittfeld zwischen klassischer Architekturfotografie, Streetphotography und der Fotoreportage und ist damit für planerische oder eher analysierende Disziplinen, die sich mit den urbanen Lebensbereichen befassen, gut als Arbeitsinstrument geeignet. Stadtfotografie kann z.B. von Kommunen und anderen Planungsträgern zur objektiven Bestandsermittlung und Dokumentation der Veränderung des baulichen Zustands der Stadt objektiv-deskriptiv eingesetzt werden.
 
 
 
 
> weiter

 
 

stadtfotografie.png